rewirpower.de – Das Revierportal


Suche:

Tipps für Eltern

Eine gute Wahl

Die richtige Wahl fürs Kind

Eltern fällt allein schon die Entscheidung schwer, ihr Kind für ein paar Stunden auch mal allein zu lassen. Es dann auch noch in die Hände einer fremden Person zu geben, ist zunächst mit Vorbehalten verbunden. Deshalb ist es wichtig zu wissen, worauf man achten sollte, bevor der Babysitter das erste Mal an der Tür klingelt.

Eltern haben je nach Alter ihres Kindes unterschiedliche Vorstellungen von der idealen Kinderbetreuung. Kinder ab etwa acht Jahren sollen oft von Jugendlichen betreut werden, die nur ein paar Jahre älter sind. Sie kennen die Vorlieben von jungen Menschen, können zu guten Freunden werden und den Kindern eine lustige Zeit ohne die Eltern ermöglichen. So blicken Teenager auch eher zu ein bis zwei Jahre älteren Jugendlichen auf als zu Erwachsenen.

Wenn der Babysitter in diesem Alter ist und trotzdem den zu betreuenden Kindern Pflichtbewusstsein, Reife und Verantwortungsgefühl als erstrebenswerte Eigenschaften vermittelt, schlagen die Eltern sicherlich zwei Fliegen mit einer Klappe – sie bekommen ihren freien Abend und die Kinder haben Spaß und orientieren sich an einer geeigneten Person.

Junge Eltern, die noch einen Säugling versorgen müssen, wünschen sich stattdessen lieber einen Babysitter, der ausgebildet ist und genügend Erfahrung im Umgang mit Babys mitbringt. Und Eltern von erkrankten Kindern sähen wahrscheinlich am liebsten eine Krankenschwester an der Seite ihres Kindes.

Persönlicher Eindruck zählt

Geprüfte Qualität - mit Zertifikat und persönlichem Eindruck

Erfahrene Babysitter können meistens entsprechende Referenzen vorweisen. Ein oder zwei Anrufe bei den bisherigen Arbeitgebern schaffen schnell eine verlässliche Grundlage zur Einschätzung des Bewerbers. Einige Vereine (z. B. Diakonie, DRK, Kinderschutzbund, kommunale Familienbildungsstätte, kirchliches Familienbildungswerk) sowie Kliniken bieten auch Lehrgänge für zukünftige Babysitter an.

Ein Zertifikat darüber zeigt, dass der Bewerber zumindest theoretisches Wissen erworben hat und sich intensiv mit seinem Aufgabengebiet auseinandersetzt, den Job also ernstnimmt. Das ist vor allem dann wichtig, wenn er häufig und regelmäßig als Betreuungsperson einspringen soll und über eine längere Zeit ein Ansprechpartner für die Kinder bleibt.

Allerdings macht das allein noch keinen perfekten Babysitter aus. Persönliche Eigenschaften sind ebenfalls wichtig, damit die Chemie zwischen dem Babysitter und den Eltern, aber vor allem auch zwischen dem Babysitter und den Kindern stimmt.

Eine aufgeschlossene und freundliche Haltung ist ein gutes Zeichen. Der Babysitter sollte direkt auf das Kind zugehen, ohne es dabei zu bedrängen. Auch wenn das Kind mal quengelt, sollte er ausgeglichen und souverän bleiben können. Wenn er dann noch auf mögliche Notsituationen vorbereitet ist und weiß, wie er darauf reagieren muss, ist ein großer Schritt getan. Einen kühlen Kopf zu bewahren ist besonders in stressigen Situationen besonders wichtig.

Reden ist auch beim Babysitten wichtig. Der richtige Umgangston sowohl den Eltern gegenüber als auch gegenüber dem Kind ist ein Zeichen für ein ideales Kommunikationsverhalten. Der Babysitter sollte außerdem viele kreative Ideen zur altersgerechten Beschäftigung des Kindes haben und Spaß im Umgang mit dem Kind vermitteln.

Oft ist es auch nützlich, wenn der Babysitter eine ähnliche Auffassung von der richtigen Erziehung der Kinder hat wie die Eltern, damit es nicht zu Missverständnissen kommt. Das gilt beispielsweise bei Fragen zu Ernährung, Haushaltspflichten oder täglichen Spaziergängen.

Vertrauen und Sicherheit

Sympathie schafft Vertrauen

Das Wichtigste jedoch ist, dass sich die Eltern und der Babysitter sympathisch sind und die Kinder sich gut mit ihm verstehen. Zuverlässigkeit, Pünktlichkeit und Ehrlichkeit sind Größen, an denen sich ein Babysitter messen lassen muss, und auch dass er sich an die in einem Vertrag festgelegten Regeln hält.

Ansonsten gilt: Auch ein junger Babysitter wird an seiner Aufgabe wachsen und von Tag zu Tag souveräner und selbstverständlich alle Schwierigkeiten meistern. Das sollten Eltern im Umgang mit jungen Babysittern berücksichtigen.

Like rewirpower auf facebook

Wir suchen Fans - Fans des Reviers. Veranstaltungen, Tipps und Klassiker des Ruhrgebiets teilen wir mit unseren Fans. Du kannst mit uns über die schönsten Dinge im Ruhrgebiet plaudern.

Das Wetter im Revier

Wettervorhersage
bewölkt
19 °C
Wettervorhersage:
Mo 21.08. Di 22.08. Mi 23.08.
bewölkt bewölkt heiter
21 °C 22 °C 26 °C