rewirpower.de – Das Revierportal


Suche:

Bücher über das Ruhrgebiet

Junger Mann liest ein Buch auf einem Sofa und hält einen Pappbecher (Foto: Lolostock/Shutterstock.com)

Schmökern Sie sich durchs Revier

"Wat zum Schmökern und wennze innen Ruhrpott komms!" - Hier präsentieren wir Ihnen Bücher übers Revier und von Ruhrgebiets-Autoren. Bestellen Sie ganz einfach bei unserem Partner amazon.de online.

Glücksorte im Ruhrgebiet

Glücksorte im Ruhrgebiet
Von Tanja Weimer und Torsten Wellmann, Droste-Verlag, 168 Seiten, 14,99 Euro

Die Autoren nehmen ihre Leser mit auf eine Reise kreuz und quer durchs Revier – zu 80 Orten, die einfach glücklich machen. Dabei lenken sie die Aufmerksamkeit zum einen auf bekannte Orte wie den Landschaftspark Nord in Duisburg oder den Phoenixsee in Dortmund, zum anderen aber auf echte Geheimtipps. Wussten Sie beispielsweise, dass in Bochum eine historische Ampel mit Zeigern zu finden ist oder dass in Essen ein Denkmal an den verstorbenen Günni Semmler erinnert, der jahrelang mit seinem Akkordeon durch die Kneipen zog? Nach der Lektüre dieses Buches können sie das ruhigen Gewissens mit „Ja“ beantworten.

Online bestellen

Kommando Schluckspecht

Kommando Schluckspecht
Von Tobias Keller, dtv Verlag, 304 Seiten, 9,95 Euro

Die Seele des Ruhrgebiets, sie offenbart sich wohl nirgendwo so gut wie in den Kneipen. Deshalb kommt der Leser bei der Lektüre von Tobias Kellers zweitem Roman nicht mehr aus dem Schmunzeln heraus. Protagonist Tim hat seine Stammkneipe, den „Schluckspecht“ übernommen und kämpft gegen die trendige Konkurrenz aus der Innenstadt – und gegen den sehnlichen Wunsch seiner Freundin Lisa, dem Ruhrpott zu entfliehen und ein vielversprechendes Jobangebot in München anzunehmen. Skurille Figuren, Detailverliebtheit und ein guter Schreibstil machen die Geschichte zum kurzweiligen Vergnügen.

Online bestellen

111 Orte im Ruhrgebiet die man gesehen haben muss

111 Orte im Ruhrgebiet die man gesehen haben muss
Von Fabian Pasalk, Emons-Verlag, 240 Seiten, 16,95 Euro

Gleich 111 sehenswerte Orte listet Fabian Pasalk in seinem Buch auf. Dem Autor gelingt es, selbst gebürtigen Ruhris noch das eine oder andere unbekannte Detail aus ihrer Heimat zu zeigen. Denn hier stehen weniger die Top-Touristenziele im Fokus, sondern unbekanntere Orte, die ihren ganz eigenen Charme versprühen. So regt das Buch dazu an, die A 40 einmal von unten zu betrachten – ihre Grundplatte ist in einer U-Bahn-Station zu bewundern – oder in Gelsenkirchen-Buer nach den Spuren des ehemaligen Flugplatzes zu suchen (die Schalke-Arena steht drauf).

Online bestellen

War dat lecker

War dat lecker! Unsere Lieblingsgerichte aus dem Ruhrgebiet
Komet-Verlag, 144 Seiten, 7,99 Euro

Da läuft jedem Ruhrgebietler das Wasser im Munde zusammen. Die typischen Speisen des Reviers sind hier zum Nachkochen aufgelistet. Egal, ob sie nur noch in vagen Erinnerungen von damals existieren oder bis heute gepflegt werden – in dem handlichen Büchlein gibt es ein Wiedersehen mit Reibekuchen, Stielmus, Kartoffelsuppe und vielen weiteren Gerichten. Dazu kredenzt werden Texte aus der Geschichte des Ruhrgebiets und der Ruhrgebietsküche sowie historische Fotos. Da braucht es nur noch ein bisschen Geschick am Kochlöffel. Dann wird aus dem „War dat lecker“ aus dem Buchdeckel ein „Is dat lecker“ der Bekochten.

Online bestellen

Pommesführer Ruhr

Pommesführer Ruhr. Die 50 kultigsten Buden
Von Henning Prinz, Marius Ebel, Holger Müller und Klaus Friedrich, Verlag Klartext, 140 Seiten, 9,95 Euro

Schon in seiner 4. Auflage ist inzwischen das Standardwerk für die Liebhaber der traditionellen Imbissbudenkultur zwischen Duisburg und Dortmund erschienen. Ganz klar: Das Werk hat Kultstatus. Das ist auch kein Wunder. Mit welcher Detailverliebteit und Freude an gepflegter Currywurstkultur das Autorenteam als selbsternannte Pommespolizei (PoPo 4350) unterwegs ist, lässt sich aus jeder Zeile des Buches herauslesen. Die „Ermittlungsergebnisse“ sind zudem übersichtlich aufbereitet und das Fazit naheliegenderweise in mit bis zu fünf erreichbaren Pommes dargestellt.

Online bestellen

Blagen – Kinderjahre im Revier

Blagen – Kinderjahre im Revier: Fotos und Geschichten von damals
assoverlag, 82 Seiten, 12 Euro

Eine Reise in die Vergangenheit: Das Buch nimmt seine Leser mit in die Zeit, als die Schlote im Ruhrgebiet noch qualmten. Auf stimmungsvollen Bildern sind Kinder zu sehen, die sich noch ohne Smartphone und Spielekonsole beschäftigen konnten, mehrere Autoren schildern dazu in Texten ihre Erinnerungen zu solchen und ähnlichen Situationen. Für Leser, die selbst im Ruhrgebiet der 50er und 60er Jahre aufgewachsen sind, stellt sich mehr als nur ein Aha-Effekt ein. Ein Lese-Erlebnis mit starkem Déjà-vu-Risiko.

Online bestellen

"Dat Leben is kein Trallafitti": Der Fenster-Rentner erklärt die Welt

„Dat Leben is kein Trallafitti“: Der Fenster-Rentner erklärt die Welt
Von Otto Redenkämper, Fischer-Verlag, 208 Seiten, 8,99 Euro

Im eigenen Blog und auf Twitter erzählt der „Fenster-Rentner“ schon seit Jahren Anekdoten aus seinem Leben und kommentiert damit die Welt, die von seinem „Logenplatz“ am Fenster aus beobachtet. Im ersten kompletten Buch erzählt er seine Geschichten nun ausführlicher. Nach 40 Jahren als Kumpel auf der Zeche philosophiert er über seine Frau Wilma, leckeres Essen und nicht zuletzt über seinen Lieblingsverein Schalke 04. In allen Episoden schildert er letztendlich dem Leser seine Sicht aufs Leben – und das mit einer ordentlichen Portion Ruhrpott-Humor.

Online bestellen

Sommerfest

Sommerfest
Von Frank Goosen, KiWi-Taschenbuch-Verlag, 320 Seiten, 9,99 Euro

Einer der bekanntesten Autoren des Ruhrgebiets erzählt in dem Buch eine echte Heimatgeschichte. Beruflich seit einem Jahrzehnt in Süddeutschland tätig, muss Stefan für ein Wochenende wieder ins Revier. Seine Aufgabe: Ein geerbtes Haus verkaufen. Leichter gesagt als getan, denn es zieht ihn hinein in seine Vergangenheit, auf eine Reise zu alten Bekannten, zu seiner Jugendliebe. Innerlich ist er hin- und hergerissen zwischen dem Wunsch, schnell wieder abzureisen und dem, dauerhaft in die alte Heimat zurückzukehren.

Online bestellen

Blutwurstblues. Ein Mick-Brisgau-Krimi

Blutwurstblues. Ein Mick-Brisgau-Krimi.
Von Stefan Scheich, List-Verlag, 320 Seiten, 14,99 Euro

In fünf Staffeln gewann die Fernsehserie „Der letzte Bulle“ eine große Fangemeinde. Nach dem Aus für den Krimi schrieb Serien-Macher Stefan Scheich das Buch, in dem es ein Wiedersehen mit den Figuren der Serie gibt. Kommissar Mick Brisgau ermittelt darin nach einem Todesfall in einem Schrebergarten und macht sich durch seine machohafte Fahrweise mit seinem Opel Diplomat dort direkt einige Feinde. Am Ende gelingt es ihn aber auf gewohnt unkonventionelle Art, den Fall zu lösen. Die Mischung aus abgedrehten Charakteren, Krimi und Humor spricht auch Leser an, die die Serie noch nie gesehen haben.

Online bestellen

Like rewirpower auf facebook

Wir suchen Fans - Fans des Reviers. Veranstaltungen, Tipps und Klassiker des Ruhrgebiets teilen wir mit unseren Fans. Du kannst mit uns über die schönsten Dinge im Ruhrgebiet plaudern.

Das Wetter im Revier

Wettervorhersage
heiter
26 °C
Wettervorhersage:
Do 24.08. Fr 25.08. Sa 26.08.
bewölkt heiter bewölkt
22 °C 24 °C 26 °C