rewirpower.de – Das Revierportal


Suche:

Kaution - die Absicherung für den Vermieter

Kaution

Eine Mietkaution wird in der Regel zu Beginn des Mietverhältnisses beim Vermieter hinterlegt und dient zu dessen Absicherung während der Dauer des Mietvertrags.

Sollte der Mieter seinen vertraglichen Pflichten nicht nachkommen, Schäden in der Wohnung verursachen oder vereinbarte Zahlungen nicht tätigen, kann der Vermieter die Kaution ganz oder teilweise einbehalten und so meist von einer Klage gegen den Mieter absehen.

Maximal 3 Monatskaltmieten erlaubt
Grundsätzlich gilt: Sie müssen nur dann eine Kaution zahlen, wenn diese ausdrücklich im Mietvertrag festgeschrieben wurde. Die Höhe der Kaution darf vom Gesetz her höchstens 3 Monatskaltmieten betragen. Zahlbar ist sie in der Regel in 3 Raten, beginnend mit Inkrafttreten des Mietverhältnisses.

Rückzahlung der Kaution
Sollte der Vermieter bei Ende des Mietvertrages keine offenen Forderungen gegenüber dem Mieter geltend machen, muss der Vermieter die Kaution in voller Höhe zuzüglich Zinsen zurückzahlen. Ansonsten ist der Vermieter verpflichtet, seine Ansprüche offen zu legen und mit der Kaution zu verrechnen. Ob Schadenersatz, Schönheitsreparaturen oder Mietausfall wegen vorzeitigem Ausziehen: Die Prüfung der Forderungen durch den Vermieter kann sich bis zu einem halben Jahr hinziehen.

Kaution als Bankbürgschaft
Ist absehbar, dass es sich bei den Ansprüchen des Vermieters um kleinere Beträge handelt, darf er die Kaution nicht zurückhalten. Wenn alle Fragen geklärt sind, muss Ihnen der Vermieter die Kaution komplett bzw. mit Abzug entstandener Kosten auszahlen. Für Kautionen, die durch eine Bankbürgschaft hinterlegt wurden, gilt: Der Vermieter muss nach Ende des Mietvertrags die Bürgschaftsurkunden zurückgeben und den Kautionsbetrag freigeben.

Weitere Kautionsarten
Außer der Bankbürgschaft werden in der Regel die Barkaution oder die Anlage eines Sparbuches auf den Namen des Mieters als Besicherung gewählt. Beide müssen zu dem für Spareinlagen mit dreimonatiger Kündigungsfrist üblichen Zinssatz angelegt werden.

Tipps zum Mietrecht
Weitere Infos zu Kautionen und Mietrecht erfahren Sie in der Ratgeberbroschüre des Deutschen Mieterbundes: ?Mieter, Dein Recht - Tapetenwechsel", DMB-Verlag, 50926 Köln.

Like rewirpower auf facebook

Wir suchen Fans - Fans des Reviers. Veranstaltungen, Tipps und Klassiker des Ruhrgebiets teilen wir mit unseren Fans. Du kannst mit uns über die schönsten Dinge im Ruhrgebiet plaudern.