rewirpower.de – Das Revierportal


Suche:
Elektroautos stehen an einer Stromtankstelle in der Nähe des Autobahnkreuzes Duisburg-Nord. Foto: Roland Weihrauch

08.01.2019

Stromtankstelle holt Energie vom Dach: Neue Anlage

Duisburg (dpa/lnw) - In Duisburg hat am Dienstag eine große Ladestation für Elektroautos den Betrieb aufgenommen, die einen Teil des benötigten Stroms selbst mit Solarzellen auf dem Tankstellendach produziert. Die vom Stromversorger Innogy und den Duisburger Stadtwerken errichtete Anlage steht in der Nähe des Autobahnkreuzes Duisburg-Nord und ist mit Schnellladesäulen ausgestattet, die ein Fahrzeug innerhalb von 20 Minuten laden können. Die Ladestation verfügt zudem über einen großen Batteriespeicher, um die Belastung des Stromnetzes zu senken, wenn mehrere Fahrzeuge gleichzeitig aufgeladen werden.Die Anlage soll ein Angebot für Besitzer von Elektroautos sein, die keinen eigenen Stellplatz für ihren Wagen haben und deshalb das Auto nicht zu Hause laden können, wie Innogy mitteilte. Außerdem ist die Station von den Autobahnen 42 und 59 schnell zu erreichen. In Nordrhein-Westfalen gibt es rund 2400 öffentlich zugängliche Ladepunkte für Elektrofahrzeuge (Stand 31. Juli 2018). Das waren 375 mehr als ein Jahr zuvor.

Like rewirpower auf facebook

Wir suchen Fans - Fans des Reviers. Veranstaltungen, Tipps und Klassiker des Ruhrgebiets teilen wir mit unseren Fans. Du kannst mit uns über die schönsten Dinge im Ruhrgebiet plaudern.

Das Wetter im Revier

Wettervorhersage
Regen
5 °C
Wettervorhersage:
Fr 18.01. Sa 19.01. So 20.01.
bedeckt bewölkt bewölkt
3 °C 4 °C 3 °C