rewirpower.de – Das Revierportal


Suche:

Sakralbauten im Ruhrgebiet

Fromme Gebäude

Egal, wie man zum Thema Glaube steht: Gotteshäuser, ob sie nun Kirche, Moschee, Synagoge oder Tempel heißen, faszinieren viele Menschen. Wer die Gebäude der größten Weltreligionen aus der Nähe betrachten möchte, der braucht nicht weit reisen, sondern kann im Ruhrgebiet vor der Haustür anfangen. rewirpower.de zeigt beispielhaft sehenswerte sakrale Gebäude – und sagt Ihnen, wo sich Möglichkeiten zur Besichtigung bieten.

Neue Synagoge Bochum (Foto: Maschinenjunge - Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=4217228)

Bochum: Neue Synagoge

Jüdische Gemeinden in Deutschland wachsen – und so kam in Bochum vor einigen Jahren der Wunsch nach einem Neubau eines Gotteshauses auf. Von 2005 bis 2007 entstand die Neue Synagoge Bochum, die als wuchtiger Würfel direkt neben dem runden Planetarium liegt. Die Außenwände ziert ein Steinrelief aus Davidsternen. Direkt neben der Synagoge liegt ein jiddisches Restaurant, das seine Gäste einlädt, die für viele meist gänzlich unbekannte Welt der jüdischen Küche zu entdecken.

Eine Besichtigung der Synagoge ist im Rahmen einer öffentlichen oder einer geschlossenen Gruppenführung möglich.

Neue Synagoge Bochum
Erich-Mendel-Platz 1
44791 Bochum
Weitere Infos

Hindu-Tempel Hamm (Foto: Rainer Halama - Eigenes Werk, CC-BY-SA 4.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=36866939)

Hamm: Hindu-Tempel „Sri-Kamadchi-Ampal“

Das wohl exotischste Gotteshaus des Ruhrgebietes steht an seinem östlichen Rand, in Hamm. Hier entstand Anfang des neuen Jahrtausends ein großer Hindu-Tempel, der zweitgrößte in Europa. Einmal im Jahr tummeln sich viele tausend Gläubige und Gäste auf dem Gelände, denn dann findet das 14-tägige Tempelfest statt. Menschen in bunter Kleidung zelebrieren dann ihre Rituale, zu denen auch ein reinigendes Bad im nahe gelegenen Datteln-Hamm-Kanal gehört.

Führungen durch den Tempel sind nach telefonischer Vereinbarung möglich.

Hindu-Tempel „Sri-Kamadchi-Ampal“
Siegenbeckstraße 4-5
59071 Hamm
Weitere Infos

Liebfrauenkirche Duisburg (Foto: Raimond Spekking / CC BY-SA 3.0 (via Wikimedia Commons), CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=4273584)

Duisburg: Kulturkirche Liebfrauen

Sparmaßnahmen der katholischen Kirche im Bistum Essen hätten vor einigen Jahren fast das Aus für diese Innenstadtkirche mit ihrer außergewöhnlichen Nachkriegsarchitektur bedeutet. Doch eine Stiftung gründete sich und sorgt für das Fortbestehen von Liebfrauen mit ihrem wuchtigen Kirchturm. Der ehemalige Kirchraum im Erdgeschoss ist jetzt Begegnungs- und Veranstaltungsstätte, darunter liegt eine Unterkirche, die noch für Gottesdienste genutzt wird.

Kulturkirche Liebfrauen
König-Heinrich-Platz
47051 Duisburg
Weitere Infos

Dorfkirche Stiepel. Von Maik Meid - Selbst fotografiert, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=22758482

Bochum-Stiepel: Dorfkirche

Über tausend Jahre schon steht die kleine Kirche inmitten des dörflich geprägten Bochumer Stadtteils Stiepel. Schon von außen sieht man ihr ihr enormes Alter an, ist sie doch aus Naturstein und Fachwerk erbaut. Im Inneren finden sich kostbare Wandmalereien, die überwiegend aus dem 12. Jahrhundert stammen und erst in den 1960er Jahren freigelegt wurden. Auch der ummauerte Kirchhof lohnt einen Besuch. Seit der Reformation ist die Stiepeler Dorfkirche eine evangelische Kirche.

Die Kirche ist täglich außer montags an den Nachmittagen für Besucher geöffnet.

Stiepeler Dorfkirche
Gräfin-Imma-Straße 211
44797 Bochum
Weitere Infos

Merkez-Moschee in Duisburg (Foto: Von Arne List - https://www.flickr.com/photos/arne-list/4467718639/, CC BY-SA 2.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=52420325)

Duisburg: Merkez-Moschee

Der im osmanischen Stil gehaltene Bau ist ein Beispiel für ein repräsentatives Gotteshaus der Muslime im Ruhrgebiet. Nur vier Jahre dauerte der Bau, Kontroversen gab es anders als an anderen Orten kaum. Entstanden ist ein kunstvoll ausgestattetes Gebäude mit Minarett, mit Mosaiken dekorierten Kuppeln und einem riesigen Kronleuchter. Ein Bistro in dem Gebäude serviert türkische Speisen.

Montags sind Einblicke in die Moschee für Einzelbesucher möglich, nach vorheriger Anmeldung sind Führungen für Gruppen möglich.

Merkez-Moschee Duisburg
Warbruckstraße 51
47169 Duisburg
Weitere Infos

Like rewirpower auf facebook

Wir suchen Fans - Fans des Reviers. Veranstaltungen, Tipps und Klassiker des Ruhrgebiets teilen wir mit unseren Fans. Du kannst mit uns über die schönsten Dinge im Ruhrgebiet plaudern.