rewirpower.de – Das Revierportal


Suche:

Erdbeersaison im Revier

Erdbeeren pfluecken (Foto: Jari Hindstroem/Shutterstock)

Ab ins Beet!

Erdbeeren essen ist lecker – sie selber zu pflücken macht aber noch mehr Spaß! Und so frisch und günstig bekommt man die Früchte in keinem Supermarkt zu kaufen. Damit der Ausflug ins Erdbeerfeld zum vollen Erfolg wird, gibt es hier noch ein paar Tipps zum Pflücken:

  • Erdbeeren sind empfindliche Früchtchen. Sie wollen behutsam behandelt werden, sonst bekommen sie schnell Druckstellen.
  • Sammeln Sie lieber in mehreren kleinen Körben statt in einem großen, denn sonst werden die unteren Beeren zerdrückt. Die Spankörbe, die es auf beinahe jedem Erdbeerfeld zu kaufen gibt, eignen sich am besten für den Transport.
  • Damit die Früchte sich länger halten, sollte es beim Pflücken möglichst trocken sein. Um die Beeren nicht zu beschädigen, pflückt man sie am besten mitsamt den grünen Blättchen und einem Stück Stiel. Ungewaschen halten sie sich dann im Kühlschrank ein bis zwei Tage.
  • Die gepflückten Beeren sollten auf jeden Fall reif sein, also komplett rot ohne weiße Stellen – denn Erdbeeren reifen nicht nach!

Auf der Übersichtskarte finden Sie viele der Erdbeerfelder im Revier. Dort dürfen Sie selber pflücken und natürlich zwischendurch auch die eine oder andere Beere naschen. Die grüne Blume bedeutet übrigens: Jetzt darf gepflückt werden! Bei den Feldern mit rotem Symbol müssen Erdbeerfreunde noch ein paar Tage warten ...

 

Die Redaktion von rewirpower .de ist stets bemüht, alle Daten so aktuell wie möglich zu halten. Dennoch können wir keine Gewähr auf Öffnungszeiten, Preise und sonstige Informationen geben.