rewirpower.de – Das Revierportal


Suche:

Lexikon Baurecht

Bauleistungsversicherung

Wird eine neue Immobilie vor der Abnahme beschädigt oder zerstört, so trägt normalerweise grundsätzlich der Bauträger das Risiko.

Wird allerdings ein VOB-Vertrag abgeschlossen, so wird dieses Risiko teilweise an den Bauherrn übertragen. Dies gilt laut VOB für "unabwendbare vom Auftragnehmer nicht zu vertretende Umstände", etwa Krieg, Aufruhr oder höhere Gewalt. In diesem Fall muss der Bauherr dann trotzdem zahlen. Deshalb ist es ratsam, eine Bauleistungs-Versicherung abzuschließen, die solche Schäden deckt.

Like rewirpower auf facebook

Wir suchen Fans - Fans des Reviers. Veranstaltungen, Tipps und Klassiker des Ruhrgebiets teilen wir mit unseren Fans. Du kannst mit uns über die schönsten Dinge im Ruhrgebiet plaudern.