rewirpower.de – Das Revierportal


Suche:

Lexikon Baurecht

Grundbuch

Damit auch noch nach vielen Jahrzehnten klar ist, wem ein Grundstück gehört und mit welchen Rechten und Lasten es verbunden ist, wird ausnahmslos jedes Grundstück in Deutschland in ein Grundbuch eingetragen.

Jeder, der ein berechtigtes Interesse hat, kann beim Grundbuchamt (= Amtsgerichte) in das Grundbuch einsehen. Für jedes Grundstück wird im Grundbuch ein Blatt angelegt. Mehrere Grundbuchblätter eines Bezirks werden zu einem Band zusammengefasst. Die Grundstücke sind nach einem bestimmten System durchnummeriert.

Ein Grundbuchblatt enthält zunächst eine katastermäßig exakte Beschreibung des Grundstücks. Danach folgt Abteilung I: Hier ist der aktuelle Eigentümer eingetragen. In Abteilung II sind Belastungen und Beschränkungen wie Vorkaufs- oder Erbbaurechten oder Zwangsversteigerungs- und Zwangsverwaltungsvermerke eingetragen. Abteilung III schließlich enthält Grundpfandrechte wie Hypotheken, Grundschulden und Rentenschulden.

Like rewirpower auf facebook

Wir suchen Fans - Fans des Reviers. Veranstaltungen, Tipps und Klassiker des Ruhrgebiets teilen wir mit unseren Fans. Du kannst mit uns über die schönsten Dinge im Ruhrgebiet plaudern.