rewirpower.de – Das Revierportal


Suche:

Lexikon Baurecht

VOB

VOB ist die Abkürzung für "Verdingungsordnung für Bauleistungen". Für den Bauherren ist Teil B der VOB relevant. Hier sind allgemeine Vertragsbedingungen für die Ausführung von Bauleistungen geregelt.

Nur wenn ausdrücklich im Bauvertrag eine Anwendung der VOB geregelt ist, gilt diese. Ist nichts vereinbart, handelt es sich um einen Werkvertrag gemäß dem Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB).

VOB und BGB unterscheiden sich in wichtigen Details. Die VOB ist wesentlich stärker an den Besonderheiten des Baus orientiert und detaillierter, während das BGB allgemein für Werkverträge gilt – also zum Beispiel auch für Autoreparaturen. Wesentliche Unterschiede gelten hinsichtlich der Gewährleistungsansprüche. Bei BGB-Verträgen sind das fünf Jahre, gemäß VOB vier Jahre, für manche Arbeiten sogar noch weniger.

Like rewirpower auf facebook

Wir suchen Fans - Fans des Reviers. Veranstaltungen, Tipps und Klassiker des Ruhrgebiets teilen wir mit unseren Fans. Du kannst mit uns über die schönsten Dinge im Ruhrgebiet plaudern.