rewirpower.de – Das Revierportal


Suche:

Bauen und Renovieren

Wintergärten

Experten-Tipps zum Thema Wintergärten

Im Interview beantwortet Franz Wurm, vereidigter Sachverständiger und Vorstand des Wintergarten- Fachverbandes, oft gestellte Fragen.

Worauf müssen Wintergarten-Fans bei der Planung und beim Kauf achten, um Qualität zu bekommen?
Das Wichtigste ist, einen kompetenten Partner zu finden, der sämtliche Fragen beantworten kann und alle Leistungen selbst erbringt. Wird der Wintergarten von mehreren Firmen gebaut, kann es im Garantiefall Probleme geben, dann will es keiner gewesen sein. Die Firma sollte nicht nur von Statik und Bauphysik Ahnung haben, sondern auch von Architektur, Baurecht, Belüftung, Beschattung und der Kombination verschiedener Materialien.

Gibt es qualitative Unterschiede zwischen Holz- und Aluwintergärten?
Wird der Glasanbau gut geplant, gibt es keine gravierenden Qualitätsunterschiede. Beide Arten sind langlebig und von hoher Qualität. Alu-Wintergärten haben bei qualitativ hochwertigen Profilen den Vorteil, dass sie kaum Wartung und Pflege benötigen, Holz isoliert viel besser, bietet mehr Gestaltungsmöglichkeiten und ist in der Kombination Holz-Aluminium fast unschlagbar.

Welche Hölzer eignen sich bei Holzkonstruktionen?
Wegen der Anforderungen an die Stabilität sollten nur mehrschichtig verleimte Hölzer verwendet werden. Gut geeignet sind Fichte und Lärche. Bei kombinierten Holz-Alukonstruktionen können auch andere Hölzer, etwa Ahorn oder Kirsche, Verwendung finden.

Was sind die aktuellen Wintergarten-Trends?
Bei den Farben überwiegt immer noch weiß, bunte Wintergärten, zum Beispiel in kräftigem grün oder blau sind aber stark im Kommen. Ausgefallene Formen werden auch immer beliebter, der viereckige Kasten hat ausgedient.

Welche ausgefallenen Formen sind das?
Beliebt sind zum Beispiel Wintergärten mit Zelt- oder Pyramidendach und ganz allgemein etwas verspielte Erker und Gauben.

Wie groß sollte ein Wintergarten für einen typischen 3- bis Vier-Personen-Haushalt sein?
Ab 20 Quadratmeter ist ein Wintergarten wohnlich und komfortabel, unter 16 Quadratmeter sollte er auf keinen Fall sein, sonst wird es zu eng.

Wie teuer sind Wintergärten?
Ab etwa 25.000 Euro. Das ist aber die absolute Untergrenze für Wintergärten in qualitativ hochwertiger Ausführung. Bei ausgefallener Architektur können die Kosten auch leicht 50.000 Euro übersteigen, nach oben gibt es keine Grenzen.

Gibt es in der Branche schwarze Schafe?
Es gibt immer mehr Anbieter, darunter leider auch einige Unseriöse. Der Bauherr muss sich deshalb schon im Vorfeld kundig machen und sollte sich niemals auf Haustürgeschäfte einlassen. Am besten ist es, sich Referenzen einzuholen.

powered by Immowelt

Like rewirpower auf facebook

Wir suchen Fans - Fans des Reviers. Veranstaltungen, Tipps und Klassiker des Ruhrgebiets teilen wir mit unseren Fans. Du kannst mit uns über die schönsten Dinge im Ruhrgebiet plaudern.

Das Wetter im Revier

Wettervorhersage
bedeckt
5 °C
Wettervorhersage:
Di 20.11. Mi 21.11. Do 22.11.
bedeckt bedeckt bedeckt
4 °C 6 °C 7 °C